Lippske-Leuer
Vorwort
Ingwer-Duo

Die Titel:
Meune Heume
Der Kuckuck
Wüihnachten Jümmer?
Bierlala
Unglückliche Liebe
Düi frügge eck nich
Falkenburg-Leud
Keurüijen
Os eck nao’ne Jumfer was
Lippe Detmold
Die Lippischen Schützen
De lüttke Mann
Dat Biuernluit un de Duiwel
Hannchen kumm mol vür de Dür
Jo im Schling
Ault lippske Heuersang
Heuer’s Obend
De Varus-Schlacht
Lippische Sprüche
Bestellung 
Pickertrezept
Presseinfo

Links:
Kinder-Lippe
Plattdeutsche Ecke































































































Lippske Leuer
Lippische Lieder

Klangbeispiel

Wüihnachten Jümmer?

Oh, diu seute  Wüihnachtstüit,
doch aok met vel Kommer un Strüit.

Refr.:
Rechte Froiden kann’t erst giewen,
wenn olle Minsken liewet in Frieen

Oh, diu geoter Wüihnachtsmann,
nimm müinen Daler un verschenk’en dann.

Oh, diu leuwet Christkinnelein,
giffs den Armen ganß ollein

Oh, juff funkelnde Wüihnachtskerzen,
strohlet hell in oller Herten.

Wenn’s seo wöre, dann wöre et fuin,
dann sall et jümmer Wüihnachten süin.
 

Weihnachten Immer?

Oh, du süße  Weihnachtszeit,
doch auch mit viel Kummer und Streit.

Refr.:
Rechte Freude kann es erst geben,
wenn alle Menschen im Frieden leben.

Oh, du guter Weihnachtsmann,
nimm  meinen Taler und verschenk ihn dann.

Oh, du liebes Christkindelein,
gib’s den Armen ganz allein.

Oh, ihr funkelnden Weihnachtskerzen,
strahlt hinein in alle  Herzen.

Wenn’s so wär’, dann wär es fein,
dann soll es immer Weihnachten sein.